ACHTSAM SEIN

 

SICH BEWUSST SEIN, WAS GERADE JETZT, IM AKTUELLEN MOMENT, INNEN UND AUSSEN PASSIERT

 

KÖRPERLICH UND MENTAL IM HIER UND JETZT SEIN

 

GELASSEN SEIN

 

UND IM VERTRAUEN

 

OHNE EMOTIONALITÄT

 

BEOBACHTEN UND BETRACHTEN

 

OHNE EINZUGREIFEN ODER SICH MIT DEM GESCHEHEN ZU IDENTIFIZIEREN

 

UNMITTELBAR DARAN TEILHABEN UND SICH DESSEN BEWUSST SEIN

 

OHNE ZU URTEILEN ODER ZU WERTEN

 

MIT VERSTÄNDNIS, MITGEFÜHL UND AKZEPTANZ

 

OFFEN UND UNVOREINGENOMMEN

 

ALLTÄGLICHES AUS EINER ANDEREN PERSPEKTIVE SEHEN

 

ROUTINE DURCHBRECHEN, NEUE WEGE BESCHREITEN

 

DIE WELT MIT DEINEN KINDERAUGEN BETRACHTEN


Was bedeutet Achtsamkeit in meiner Arbeit ?

 

Ein seriöser Energetiker ....

 

1)  vergewissert sich, dass die Klientin/der Klient bereits einen Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht hat.

 

2)  weist die Klientin/den Klienten vor Beginn der Behandlung darauf hin, dass geistig Heilen kein Ersatz für Diagnosen und Behandlungen vom Arzt oder HP ist.

 

3)  behandelt die Klienten/den Klienten stets respektvoll und respektiert die Entscheidung des Klienten.

 

4)  handhabt den Zugang zur Aura eines Mitmenschen mit allergrößtem Respekt: Jeglicher Zugang oder Lesen der Aura eines Menschen - sei es persönlich, telefonisch über Fotos oder über sonstige Information ist untersagt, es sein denn, die betreffende Person gibt ausdrücklich die Erlaubnis dazu.

Auch so genannte Abfragen "über das Höhere Selbst" sind untersagt.

Ausnahmen: Säuglinge ( hier gilt das Einverständnis der Eltern ), schwerst an Demenz erkrankte oder Koma-Patienten ( hier sind die direkten Angehörigen zu fragen)

 

5)  stellt keine medizinische Diagnosen, wenn er/sie kein Arzt oder HP ist und darf dies nach geltendem Recht auch nicht tun. Der Heiler/die Heilerin macht Klienten Mut und setzt sie nicht mit karmischen, energetischen oder ähnlichen Wahrnehmungen unter Druck oder behauptet Unfehlbarkeit aufgrund von Hellsichtigkeit unter Berufung auf Informationen aus der geistigen Welt oder ähnliches.

 

6)  tätigt keine Rituale oder Heilgebete, Behandlungen jeglicher Art ohne persönliche Einverständniserklärung der betreffenden Person.  

 

7)  manipuliert Mitmenschen nicht mit mentalen Suggestionen, Fokussierungen oder sonstigen mentalen Übungen.

 

8)  ist bereit, auch ohne verbindliche Terminvereinbarung zu erklären, was der/die Klient/Klientin zu erwarten hat, wie sie/er ausgebildet ist, welche Erfahrungen sie/er hat, woher ein Titel stammt oder ähnliches.