Schröpfen

Schröpfen bei akuten Schmerzen auf Schmerzpunkte
Schröpfen bei akuten Schmerzen auf Schmerzpunkte
Schröpfgläser am Organzustimmungspunkt (Milz)
Schröpfgläser am Organzustimmungspunkt (Milz)



Beim Schröpfen wird in sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen ein Unterdruck erzeugt.

 

Diese Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt.

 

Der Unterdruck wird üblicherweise dadurch erreicht, dass die Luft im Schröpfkopf erhitzt und dieser sofort auf die Haut des Patienten gesetzt wird.

 

Das Erhitzen erfolgt durch einen in Alkohol getauchten Wattebausch, ein Stück Baumwollstoff oder eine Flocke Watte, die jeweils angezündet werden

Für jedes Organ gibt es entlang der Wirbelsäule Zustimmungspunkte. Dies werden links und rechts neben der Wirbelsäule mit Schröpfgläsern stimuliert.
Genauso können die Schröpfgläser wiederum auf akute Schmerzstellen angebracht werden.

Es gibt das trockene Schröpfen und Blutschröpfen.

Blutschröpfen darf jedoch nur durch einen Mediziner durchgeführt werden.