PMR - Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson


DONNERSTAG 9. Dezember 2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr


Das Entspannungstraining zählt zu den wirksamsten Mitteln der Stressbewältigung. Ziel ist es den Organismus vor Stressfolgen zu schützen und in aufkommenden Stresssituationen gelassener zu reagieren.

 

Die PMR ist eine Möglichkeit, eine tiefe Form der Entspannung zu erreichen.

 

Progressiv steht für „stufenweise Fortschreitend“ – gemeint ist eine sich im Laufe der Übungen immer weiter vertiefende, fortschreitende Entspannung ( Regelmäßigkeit)

 

Relaxation stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Entspannung im Sinne von „wieder Loslassen“.

 

Kein Mensch kann auf Dauer immer Hochleistung bringen. Zeiten in denen Hektik, Stress und Anstrengung im Vordergrund stehen, müssen Zeiten des Ausgleichs, der Entspannung entgegengesetzt werden.

 

Dieses biologische Gesetz ist Grundvoraussetzung um gesund zu leben.

 

Wenn wir an Muskeln denken , dann assoziieren wir meist Kraft und Anstrengung. Jedoch sind unsere Muskeln sehr eng mit geistiger Entspannung verbunden.

 

Durch die Wirkung der PMR wird der Körper bei einer:

 

Unter-Aktivierung ( schlaff, müde, träge) aus der Trägheit herausgeholt, aktiviert und versetzt ihn in eine mittlere Spannung.

 

Über-Spannung ( Krampf, Schmerz, Unruhe, Nervosität) kann die PMR das Gegenteil bewirken. Der Körper fühlt sich angenehm durchwärmt und lebendig an.

 


Durch Anspannung Entspannung erreichen

 

 

Unser Körper reagiert auf Stress mit Anspannung. Befinden wir uns im Dauerstress-Modus, kann unser Körper nicht mehr locker lassen. Man gewöhnt sich geradezu an die Verspannungen und nimmt diese zum Teil gar nicht mehr wahr.

 

Die PMR vermittelt mithilfe des Prinzips „Entspannen durch Anspannen“ eine bewusstere Körperwahrnehmung und den besseren Umgang mit Stresssituationen. Sie ist ein Entspannungsverfahren, das sich vor allem bei durch Stress verursachten Erkrankungen empfiehlt.

Dazu gehören unter anderem depressive Verstimmungen, Migräne und Kopfschmerzen, Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Schlafstörungen oder psychosomatische Störungen.



Die Übungen (bei dieser Art der Entspannung bist du aktiv) werden im Liegen in bequemer Lage durchgeführt

 

Keine Vorkenntnisse notwendig - leicht durchführbar, eignet sich für jeden Menschen

 

Du wirst von mir angeleitet und geführt - bei geschlossenen Augen konzentrieren wir uns auf das Gefühl der Entspannung

 

Lockere, bequeme Kleidung ist ideal - du sollst dich nicht eingeengt fühlen

Dein geschätzter Energiebeitrag 90 Minuten:  25 ,-- Euro
 

Anmeldung bei: Susanna Shankari Pruckner   

Tel. 0676/87 83 71 09 

Mail: info@hinter-dem-regenbogen.at

 

 

Praxis HINTER DEM REGENBOGEN

Parkstraße 2

4230 Pregarten

ca. 15 Fahrminuten nordöstlich von Linz

 

 


Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) wurde von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelt. Er fand heraus, dass es bei Stress oder Angst zu einer reflexhaften Anspannung der Muskulatur kommt (sympathische Reaktion des vegetativen Nervensystems).Umgekehrt gilt aber auch, dass eine Lockerung der Muskulatur zu einem Ruhegefühl führt (parasympathische Reaktion). Die Progressive Muskelrelaxation wirkt daher mit intensiver muskulärer Entspannung der Stressreaktion entgegen. Das Leitprinzip lautet: Ein entspannter Körper führt zu einem entspannten Geist.


Wirkung während der Entspannung:

 

Körperliche Veränderung

Spannungsverminderung der Muskulatur, Übertragung der Entspannung auch auf Muskelgruppen, mit denen nicht geübt wird, Normalisierung von Blutdruck und Herzfrequenz, bessere Durchblutung; dadurch kann es zu Wärmeempfindung oder Kribbeln kommen, Verlangsamung und Regelmäßigkeit der Atmung, Anregung der Verdauung mit Blubbern im Bauch, Muskelzuckungen, Einschlafen

Seelische Veränderung

Erholung, Gelassenheit gegenüber Außen- und Innenreizen, Fehleinschätzungen von Zeit, Gefühl der „Körperlosigkeit“, Schwere- oder Leichtigkeitsgefühle, Abschwächung von Schmerzen, Hervorrufen von halb- bzw. unbewussten Bildern und Gedanken

 

Wirkung langfristig:

Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens – Gefühl von Erfrischung und neuer Kraft, Gelassenheit Steigerung der Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit, Besserung von Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe, Migräne, Tinnitus, Asthma etc., Reduzierung chronischer sowie temporärer Schmerzen, auch von Kopfschmerzen, Steigerung des Immunsystems, Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen